Kriterien für Fördergelder

  • WER: Lokale gemeinnützige Organisationen, Vereinigungen, Clubs oder Gewerkschaften, soziale Genossenschaften und/oder andere lokale Einrichtungen und Forschungszentren können sich für Fördergelder bewerben

  • Internationale Bewerber, die bereits im Umweltschutz aktiv sind sowie Naturschutzexperten kommen ebenfalls für Fördergelder und Partnerschaften in Frage. Sie müssen nachweisen, dass sie durch ihre Arbeit vor Ort zum Umweltschutz auf der Insel beitragen.

  • Bewerber müssen eine starke und effektive Strategie verfolgen, wie sie durch ihre Arbeit einen positiven Einfluss auf die Gemeinschaft ausüben können. Dafür sollten sie mit der lokalen Gemeinschaft zusammenarbeiten, sich mit ihr beraten, sie mobilisieren und einbeziehen.

  • WAS: Anträge auf Fördergelder der MAPF sollten zu einem unserer Schwerpunktbereiche passen.

  • Die vorgeschlagenen Projekte müssen klar definiert sein und dem Ziel folgen, messbare und nachhaltige langfristige Ergebnisse zu schaffen, Kapazitäten aufzubauen und die Beteiligung der lokalen Gesellschaft zu fördern.

  • Im Idealfall sollten die Initiativen so überzeugend sein, dass zusätzliche Unterstützung aus anderen Finanzierungsquellen angeregt werden kann.

  • WO: Die MAPF fördert Projekte auf Mallorca. Initiativen mit Möglichkeiten zur Reproduzierbarkeit werden vorrangig behandelt.

Bewerben Sie sich

Alle Bewerber müssen unser Antragsformular ausfüllen und an uns senden. Im Falle einer Genehmigung durch den Vorstand muss der Zuwendungsempfänger eine Zuwendungsvereinbarung mit spezifischen Bedingungen für die Zusammenarbeit unterzeichnen. Bitte laden Sie den Antrag herunter oder füllen Sie das untenstehende Online-Antragsformular aus.